Klering, Hans это:

Klering, Hans
• КЛЕ`РИНГ (Klering) Ханс
(р. 8.11.1906)
   нем. актёр (ГДР). Был участником самодеятельных театральных коллективов организации "Междунар. помощь рабочим" и агитпропгрупп компартии. В 1931 - 45 жил в СССР, работал в Т-ре рабочей молодёжи в Москве, затем в т-ре на нем. яз. (рук. Э. Пискатор и Г. Вангенхайм). В кино с 1933 (немецкий солдат Мюллер 3-й в ф. "Окраина", реж. Б. В. Барнет). Снимался в сов. ф.: "Королевские матросы" (1934), "Год девятнадцатый" (1938), "Щорс" (1939), "Богдан Хмельницкий" (1941) и др. В 1943 сыграл роль жестокого и трусливого нем. коменданта Вернера в ф. "Радуга" (реж. М. С. Донской). В 1945 вернулся в Германию. Был одним из организаторов и руководителей к/ст ДЕФА. Снялся гл. обр. в эпизодич. характерных ролях во мн. ф.: "Пестроклетчатые", "Эрнст Тельман - сын своего класса", "Карола Ламберти - циркачка", "Дворцы и хижины", "Сейлемские колдуньи", "Тайник на Эльбе", "Хроника одного убийства", "Жена Лота", "Антон-волшебник", "Брат палача", "Мельница Левина", "Долгий путь в школу" и др.

Кино: Энциклопедический словарь. - М.: Советская энциклопедия. . 1987.

Смотреть что такое "Klering, Hans" в других словарях:

  • Klering — Hans Klering (2. v. r.) auf den Filmfesttagen auf dem Lande Frühjahr 1954 Hans Karl Klering (geb. Scharnagl; * 8. November 1906 in Berlin; † 30. Oktober 1988 in Ost Berlin, DDR) war ein deutscher Schauspieler …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Klering — (2. v. r.) auf den Filmfesttagen auf dem Lande Frühjahr 1954 Hans Karl Klering (geb. Scharnagl; * 8. November 1906 in Berlin; † 30. Oktober 1988 in …   Deutsch Wikipedia

  • DEFA-Studio — Logo der DEFA Die Deutsche Film AG, kurz DEFA, war das volkseigene Filmstudio der DDR mit Sitz in Potsdam Babelsberg. Mit dem Aufbau der Fernsehübertragung in der DDR eröffnete sich für die DEFA ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld. Die DEFA drehte …   Deutsch Wikipedia

  • DEFA-Studio für Spielfilme — Logo der DEFA Die Deutsche Film AG, kurz DEFA, war das volkseigene Filmstudio der DDR mit Sitz in Potsdam Babelsberg. Mit dem Aufbau der Fernsehübertragung in der DDR eröffnete sich für die DEFA ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld. Die DEFA drehte …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Film-Aktiengesellschaft — Logo der DEFA Die Deutsche Film AG, kurz DEFA, war das volkseigene Filmstudio der DDR mit Sitz in Potsdam Babelsberg. Mit dem Aufbau der Fernsehübertragung in der DDR eröffnete sich für die DEFA ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld. Die DEFA drehte …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Film AG — Logo der DEFA Die Deutsche Film AG, kurz DEFA, war das volkseigene Filmstudio der DDR mit Sitz in Potsdam Babelsberg. Mit dem Aufbau der Fernsehübertragung in der DDR eröffnete sich für die DEFA ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld. Die DEFA drehte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Begräbnisstätten — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Friedhöfe — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Darsteller des deutschsprachigen Films — Diese Liste beinhaltet bekannte Darsteller des deutschsprachigen Films, unabhängig von ihrer Herkunft. Die meisten der folgenden Schauspieler waren in mehr als einem der aufgeführten Zeitabschnitte aktiv. Eingeordnet sind sie dort, wo sie ihre… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kl — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»